Gewerkschaften fordern deutlich mehr Gehalt [Update]

Diskussion des Tarifangebots in der Geschäftsstelle

Am 26. Februar beginnt in Potsdam die Tarifrunde beim Bund und den kommunalen Arbeitgebern. Die GEW hat am Donnerstag gemeinsam mit den anderen Gewerkschaften die Forderungen bekannt gegeben. Es geht um mehr Geld für über zwei Millionen Beschäftigte.

Die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes fordern eine Lohnsteigerung um sechs Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Kleinere Einkommen sollten durch einen Mindestbetrag von 200 Euro etwas stärker angehoben werden, verlangten die Gewerkschaften am Donnerstag in Berlin.

 

>> Weitere Information der GEW Bund (Externer Link)

 

Wir wollen zusammen mit unseren Kolleginnen und Kollegen das Abeitgeberangebot diskutieren und das weitere Vorgehen planen. Dafür lade ich Dich und deine Kolleginnen und Kollegen recht herzlich ein:

 

Am 27. Februar 2018

Um 17.30 Uhr

In der Geschäftsstelle der GEW Nordhessen

Friedrich- Engels- Straße 26, Kassel

 

Gemeinsam gegen Personalmangel, schlechte Bezahlung und Überlastung.

 

Eure Karolin Vallentin |  Referentin für Sozialpädagogik und Weiterbildung

Einladung (pdf)